Kinosterben

Kinosterben ist auch in München leider alles andere als ein Fremdwort:
(erste Sammlung, bastel noch dranfehlt was?)

30. November 2016:
Eldorado
Was für eine Sauerei. Für einen dm. Gibt ja erst gefühlte 597 in München.

März 2012:
Atlantis
Diesem wunderbaren Kino weine ich noch heute hinterher.

Juni 2011:
Filmcasino
Auch hierher verschlug es mich ganze zweimal.

16.01.2011:
Tivoli Filmtheater
War ich genau zweimal drin: 1991 in Pappa ante portas, und 2011 am Kurzfilmabend, mit dem sich das Kino verabschiedete.

tivoli

15. Juni 2010:
Forumkinos
Im Deutschen Museum. Nur einmal besucht, „Ich habe den englischen König bedient“ mit Julia Jentsch.

18.05.2006:
Marmorhaus
Unsympathisches Schachtelkino.
Kleine Säle, Minileinwändchen, ruppiges Personal.
Habe dieses Kino von Anfang an nicht leiden können.

28. September 2005:
Inselkinos
Im Deutschen Museum. Einziger Besuch: die Neuauflage des Exorzisten.

11. Mai 2005:
Lupe 2
Mir völlig unbekannt.

23.02.2005:
IMAX 3D im Forum am deutschen Museum
War ich auch nie drin.

Anfang 2004:
Karlstor Kinos
Kino mit drei oder vier Sälen in der Fussgängerzone.

Irgendwann 2001:
Elisenhofkinos
Hier liefen Filme, die anderswo längst abgesetzt waren oder gar nicht erst gezeigt wurden, etwa „Der Unfisch“ mit Maria Schrader.
Nun die Plattenabteilung des Müller im Elisenhof.

Irgendwann 2001:
Stachus Kinocenter
Kleines Schmuddelschachtelkino, rechts vom Burger King in der Sonnenstraße.

03.01.2001:
Türkendolch
Von vielen beweint, ich selbst war nie drin.

Irgendwann 2000:
Cinerama
Kino im Kunstpark Ost.

Irgendwann 1999:
Fantasia und Odyssee
Schwanthalerstraße.

2. Januar 1996:
Aki
482 Plätze und dann keine andere Nutzung möglich als in den letzten Jahren? Ein SZ-Bericht über eine verarmte Adlige als Kassiererin machte mich neugierig, ich war aber leider nie drin.

Foto:
Ehemaliges Kino in Wien. Im Inneren erinnert bis auf den Klassenraum und eine kleine, alte Stuhlreihe aus Holz nichts mehr an ein Kino.
(Drei schäbige Kammern mit räudiger Einrichtung und Videoprogramm in miesester Qualität, selbst als Pornokino indiskutabel.)